Hallo Amerika

Endlich angekommen! Nach acht Monaten voller Vorbereitungen, Ungewissheit und Vorfreude steige ich am Samstag, dem 1. September 2018, endlich in den Flieger und mehr oder weniger kurze 17 Stunden später auch schon wieder am Flughafen in Richmond aus. Ich bin in Amerika, was für ein Gefühl!

 

Ed und Johannes, bei denen ich für die nächsten zweieinhalb Monate wohnen darf, warten am Flughafen schon auf mich und gemeinsam fahren wir nach Ashland. Geschafft vom langen Fliegen freue ich mich schon aufs Bett in Ed’s Haus.

 

 

Ausgeruht und mit der Aussicht auf zwei frei Tage (am ersten Montag im September wird in den USA der sogenannte „Labour Day“ gefeiert und ist somit arbeitsfrei) machen ich mich gemeinsam mit Johannes und Claudia bei über 30°C auf den Weg zum Meer, genauer gesagt nach Virginia Beach. Nicht nur Sonne und Strand sondern auch das American Music Festival erwarten uns dort.

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem aufregenden ersten Wochenende und einem mit Steak gefüllten Magen kommen wir zurück nach Ashland. Erschöpft und mit Vorfreude auf meinen ersten Arbeitstag falle ich sofort ins Bett.